Road trip USA zum 50 Geburtstag

Ein Road trip durch den wilden Westen der USA

Road trip USA

…das war schon seit langem ein grosser Wunsch von mir.

So ein Road trip durch die USA ist doch ein echter Männertraum…

Also was lag näher, als diesen über meinen 50. Geburtstag durchzuführen?

Ich hatte einst in einer Zeitschrift einen Bericht über diesen Road trip gefunden und dachte mir damals schon:
Wow! DAS muss ich irgendwann unbedingt mal machen!

Durch den Westen der USA, endlose Strassen, Route 66, Küsten Highway Nr. 1, Nationalparks, Städte wie Los Angeles und San Francisco, Lake Tahoe… Zu den Drehorten von „Stadt der Engel“ – der eine besondere Bedeutung für mich hat…

Jetzt ist es soweit, quasi mein eigenes Geburtstagsgeschenk an mich zu meinem 50. Geburtstag am 23.6.2014.
Geplant will ich da mit dem Helikopter durch den Grand Canyon fliegen.

Ich fahre meinen Road trip mit einem Camper (in den USA „RV“ genannt), den ich in Deutschland über CU-Camper gebucht habe.
CU-Camper war so freundlich, mir einen kleinen Rabatt einzuräumen, dafür herzlichen Dank!

Die Abwicklung über die Webseite von CU-Camper ist total einfach und der darauf folgende Telefonkontakt war absolut freundlich und kompetent. Man kümmert sich um seine Kunden! Ich fand den Service jedenfalls toll.

Den Camper übernehme ich am Samstag in Las Vegas. Die Camperverleiher dürfen den Camper erst am Tag nach einem Überseeflug vermieten, das ist gesetzlich so vorgeschrieben! (Wird alles auf der Webseite erklärt)

Die Tour ist angesetzt für ca. 3 Wochen.
Es soll (nach Möglichkeit) folgende Route gefahren werden:

  • Las Vegas – Lake Mead – Hoover Dam – Route 66 – Williams – Grand Canyon
  • Joshua Tree Nationalpark – San Diego
  • Route 1 an der Küste – Los Angeles – Monterey – San Francisco
  • Lake Tahoe (seit „Stadt der Engel“ wollte ich da mal hin)
  • Yosemite Park – Mono Lake – Death Valley
  • Las Vegas

Wie es dann tatsächlich wird, wird sich vor Ort zeigen!

Ich habe beschlossen, da die Funkverbindungen hier grottenschlecht sind, (gerade im Hinterland und den Nationalparks)
mein Reisetagebuch hier nach und nach zu posten, allerdings wohl (erst einmal) weitestgehend ohne Bilder (oder nur wenige), sonst werden die Beiträge gar nicht hochgeladen. So habt ihr aber wenigstens einen Überblick, wo ich gerade bin, was ich tue und wie alles so läuft. Sobald ich mal ein stabiles WLAN finde, ergänze ich die Beiträge mit Bildern und mache sie schick, versprochen! Zwischendrin gibt es sicher mal das ein oder andere Photo auf facebook oder instagram.

Nun denn, viel Spass beim folgen und lesen!

Es wird – und bleibt – jederzeit spannend! 😀

 

Ach ja… Nach dem Road trip geht es weiter… Wohin verrate ich euch, wenn es soweit ist…

2 Kommentare

    1. Super! Südafrika ist sicher auch wahnsinnig schön und interessant. Ich war schon in Marokko, Tunesien, diverse Male in Ägypten und in Namibia unterwegs. Besonders Namibia fand ich atemberaubend… 🙂
      Weitere Berichte sind in Vorbereitung.
      Ich hoffe ich komme bald dazu, die letzten Monate aufzubereiten.
      LG, Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.