Weimar, eine Heimkehr zu Freunden

Weimar

Weimar

die Stadt von Wieland, Goethe, Herder und Schiller, der Bauhaus Architektur und der Weimarer Republik.
UNESCO Weltkulturerbe… Tolle Gebäude und Parklandschaften aus der Blütezeit des klassischen Weimar.

Für mich ist es immer wieder eine Heimkehr – einer Heimkehr zu Freunden, zu einer für mich sehr prägenden Zeit in den neuen Bundesländern. (mehr …)

Reisen…

Reisen

Reisen ist nicht immer einfach!

Gerade wenn man so verpeilt ist wie ich manchmal und trotzdem mit der Bahn reist.
Entweder die Bahn kommt zu spät, oder ich!

It’s not ever easy to travel without car. Especially when you are sometimes so verpeilt like me… But also with car it is’nt sometimes. So i am still learning and aim to be very flexible, because my Beförderungsmittel are’nt as flexible, or in another Way flexible as i.

I am on my Way from my homebase, (which is a little bit tricky for traveling) to Weimar, Erfurt, Jena and Chemnitz, which are really nice destinations!

I like to be there in my old home, with earlier colleagues, which got very good friends to me. I will visit my best friend and travel companion Anita too…

So happy to See them all!

What are you doing at the weekends before Christmas and till New Year!?
Tell it to me… 🙂

Reiseplanung – Es geht voran!

Reiseplanung Yolo

Reiseplanung! Es geht voran…

mit meiner Reiseplanung (Planung?? OK, ich sage mal: Unverhofft und Gelegenheit… mehr dazu später) und daher auch mit der Beschleunigung der Aktivitäten.

So manchmal braucht man(n) auch erst einen Anlass um tätig zu werden, oder seine Schritte zu beschleunigen um sich entschleunigen zu können.

Nun: es steht eine neue Reise an, die sich als DIE Gelegennheit für mich darstellt in einem meiner Lieblingsgebiete (bis jetzt) für wenig Geld länger unterwegs zu sein und eine meiner Skills auszubauen, die ich für das Fernziel “auf eigenem Kiel einmal rund” benötige.

Mehr dazu, wenn spruchreif… (mehr …)

Seychellen – future destinations

Seychellen

Seychellen, zusammen mit Madagaskar,
Mauritius, La Reunion und Zanzibar…

Damit hatte ich mich dieses Jahr bereits gedanklich beschäftigt.

Allerdings werden diese zunächst noch „future destinations“ bleiben, bis sich die Gelegenheit ergibt, diesen Teil meiner white spots „abzuarbeiten“.

Derzeit steht eine ganz andere Reise an, die zwar so einiges über den Haufen wirft und die Schnelligkeit meiner Wohnungsauflösung erheblich steigert…
Aber ich freue mich wahnsinnig darauf! 🙂

Mehr dazu hoffentlich bald, wenn es spruchreif ist!

Bis dahin werden die Seychellen auf mich warten müssen. Allerdings lese ich mich bereits etwas ein und stelle meine Wunschliste für diese Ziele zusammen. Eine Freundin von mir war vor kurzer Zeit erst dort, mit ihr habe ich mich bereits etwas ausgetauscht.

Dort möchte ich gerne segeln – wenn es geht – um auch einen Blick auf die Outer Islands werfen zu können.

Dies ist nicht jederzeit möglich, da diese Gewässer nicht für alle Chartersegler freigegeben werden.
Entweder gibt es generell keine Freigabe, oder man braucht einen örtlichen Skipper.

Ich beobachte das und sammle derweil weitere Informationen über Charterfirmen, Gebiete, Kosten, etc.

Curacao, Niederländische Antillen

Curaçao – Europäische Karibik

Handelskade Curacao

Die Handelskade in Willemstadt

2013 machte ich mit Anita Inselhopping auf den ABC-Inseln. Die heissen so, weil sie aus den Inseln Aruba, Bonaire und Curacao bestehen. Die drei Inseln sind Teile der Niederländischen Antillen, jedoch mittlerweile selbstständig. Geographisch gehören die Inseln zu Südamerika, da sie lediglich ca. 60 km entfernt nördlich von Venezuela liegen. (mehr …)

Bonaire 2013

Bonaire – The Divers Paradise…?

bonaire

Wobei hier mit „Divers“ nicht der deutsche Begriff gemeint ist. 😉

Wir hatten als Taucher (PADI AOWD), die schon in vielen verschiedenen Revieren getaucht sind, bei solchen Aussagen hoch gesteckte Erwartungen!

Was ist ein Paradies für Taucher? Wie stellt man sich das vor?
Ich werde später darauf zurück kommen… (mehr …)

Flug Curacao – Bonaire

Next Stage of testing the ABC-Islands…
Heading to Bonaire with Insel Air…
Slightly delayed for 1 and a half Hour…

Carribean Way of Life. 😉

Nun haben sie den Flieger gewechselt auf MD 80 weil ein flug gecanceled wurde.
Dafür jetzt Free seating, was zu etwas Missmut führt.

Gestartet sind wir um 15 Uhr natürlich nicht. 😉 um 15:15 ging es dann los.
Kein Propeller mehr…

Stirbt man eigentlich schneller, wenn die Sitzlehnen nicht aufrecht sind?
Der Flug dauert gefühlte 5 min. Tatsächlich touchdown at 15:26.

Aruba 2013

One Happy Island –  so nennt sich Aruba selbst.

aruba1

Aruba ist die erste unserer ABC Destinationen der Niederländischen Antillen.

Ist die Insel wirklich so One happy?

Jedenfalls erfüllt sie den karibischen Traum:

Endlose, weisse Traumstrände, türkisblaues Meer und traumhaftes Wetter! 🙂

Eagle Beach Aruba

 

Unsere Unterkunft auf Aruba, das Amsterdam Manor Beach Resort

Amsterdam-Manor

Mit dieser Wahl waren wir absolut zufrieden!

Das Resort liegt in der sogenannten „Low-Rise Area“, wo die kleineren Hotels und Appartmentanlagen stehen.
In der High-Rise Area stehen dann die riesen Klötze von Riu, Hilton, Sandton und was noch alles.

Das Amsterdam Manor verfügt über Appartments mit eigener kleiner Küche.
So eines hatten wir gemietet.

Das Bad ist sehr niedrig, durch eine abgehängte Decke unter der sich wohl die Klimaanlage versteckt. Dies ist für Grossgewachsene Menschen etwas schwierig!
Wir sind beide etwas über 1,90 Meter gross, das ging gerade noch.

Es fehlte in der Küche eine Grundausstattung an Zucker, Salz, Pfeffer.
Wenigstens war etwas Kaffee da. Fön, Bügeleisen, Safe sind auch vorhanden und eine Mikrowelle in der Küche. Der Kühlschrank hat ein (winziges) Eisfach.

Mülleimer unter der Spüle war der Putzfrau anscheinend unbekannt.
Man musste ihn raus stellen, sonst wurde er nicht geleert.
Sonst war allerdiings der Service echt top!
Alle Bediensteten super nett, hilfsbereit und freundlich.

Das Bett ist übrigens nur für Verliebte zu empfehlen, denn es ist recht schmal.

Windmühlen in der Karibik

Es gibt auch eine echte Holländische Windmühle auf der Insel

windmill

Essen und ausgehen

Local food findet man leider nur noch selten…

foodaruba

Dafür aber sehr viel „Amerika“ – alle Ketten sind vorhanden. Alles was „gut“ und teuer ist.
Die Insel ist fest in amerikanischer Hand, es zählt der Dollar als Währung und die Preise sind entsprechend.

Hier aber ist die Welt noch in Ordnung: Donkey sanctuary

donkey

Mit dem kleinen Mietwagen erkunden wir die Umgebung und alle Strände

derpacktdas

Können wir das schaffen? Jaaaaa…. wir schaffen das!

Wir müssen leider irgendwann dann wieder weg…

leavingaruba

Weiterflug nach Bonaire über Curacao mit Insel Air 7I 402 – Fokker 50.
Wir hatten genug Platz zum Sitzen – mit unseren langen Beinen immer ein Kriterium!
(Seat 7a und 7c)

Flug sollte eigentlich 12:10 starten. Tatsächlich starteten wir um 13:00 Uhr

Go with the flow….

ABC-Inseln Oktober 2013

Anita und ich bereisten im Oktober 2013 die ABC Inseln für drei Wochen.
ABC Inseln?

Ja, nachdem wir dieses Jahr bereits auf Zypern waren, dachten wir:
fangen wir mal bei A, B, C wieder an 😉

Ok, manche wissen anscheinend nicht was und wo die ABC-Inseln sind.
Daher hier eine kurze Erklärung:

Es handelt sich hier um die Inseln Aruba, Bonaire und Curacao.
Diese gehören zu den Niederländischen Antillen und liegen in der südlichen Karibik, etwa 60 Kilometer nördlich von Venezuela.

Wir haben die Inseln natürlich in der „richtigen“ Reihenfolge abgearbeitet und waren erst 6 Tage auf Aruba, dann 6 Tage auf Bonaire und dann 9 Tage auf Curacao.

Weitere Details zu den Inseln sind auf Wikipedia unter ABC-Inseln gut nachzulesen und auf weiteren Seiten (die ich noch verlinke) gibt es Detailinfos.

Curacao

Aruba
Bonaire

Berichte und Fotos zu den Inseln jetzt nachfolgend auf den jeweiligen Detailseiten.